Jump to content
Lucracie

Wundersame-Gerichteküche

Recommended Posts

Hier ein kleiner Thread für die kulinarisch versierten Nasen unter uns. 
Schreibt eure Gerichte -Ideen mit vielleicht einem Rezept sowie Zubereitung hinzu.

Bitte nicht spammen oder Geschmäcker anderer kritisieren.

 

Inhaltsverzeichnis: 

Spoiler
  1. Simses Hawaii Toast  hier
  2. Hans Hackfleisch Brötchen hier
  3. Hans Griechischer Bauernsalat hier
  4. Lucracies Überbackende Frischkäse Bacon Ei Brötchen hier
  5. TsukiNoMusumes Spaghetti Carbonara hier
  6. TsukiNoMusumes Apfelküchle hier
  7. TsukiNoMusumesGrießpudding hier
  8. TsukiNoMusumes Rüblitorte hier
  9. Simses Heidelbeerpfannkuchen hier
  10. Simses Spaghetti Aglio al Olio hier
  11. Simses Sommersalat hier
  12. TsukiNoMusumes Nudeln Alla Tsuki hier
  13. Simses Gefüllte Kartoffeln mit Hack und Käse hier
  14. Simses 3 Cocktails ohne Alkohol hier
  15. Simses Tiramisu hier
  16. Hans Schnitzel mit Rösti Haube hier
  17. Simses Chorizo Spirali hier
  18. Lucracies Labskaus hier
  19. Andyandiemachts Saarländischer Dibbelaabes hier
  20. Tabakvernichters Kasslerkamm hier
  21. Hans Bratwurst anders mit Kartoffelpü hier
  22. Hans Thunfisch Blätterteig Häppchen hier
  23. Simses Kichererbsencurry hier
  24. PeterPanthers Tikka Masala hier
  25. PeterPanthers Hirse Mischmasch ala Peter dem Panther hier
  26. Hans Chicken Nuggets hier
  27. Hans Schweinefilet im Speckmantel hier
  28. PeterPanthers  Backofen Hüftsteak mit Gemüse hier
  29. PeterPanthers Kartoffel Arrabbiata Eintopf hier
  30. Lucracies Zucchini-Boote hier
  31. Simses Steirischer Schokomandelkuchen hier
  32. Simses Chilli con Carne hier
  33. Simses Guacamole hier
  34. PeterPanthers Thai Curry hier
  35. El_s kinderleichter Schokokuchen hier
  36. Simses Speckknödel mit Gurkensahne hier
  37. Therapitsmys Melonen-Limetten-Minz Sorbet hier
  38. MrMeeseeks Long Island Iced Tea hier
  39. PeterPanthers SauerBitterScharfesEi hier
  40. Thepatismys Erdnussbutter-Chocolate-Chip Nicecream hier
  41. Restlessheartis Ordem's Pasta Orientalisch hier
  42. Restlessheartis Pasta Saucen (Fixe und würzige Tomatenmark und Grundtomaten Sauce) hier
  43. Thepatismys Zucchini Brot hier
  44. PeterPanthers Nudel-Linsen-Brei hier
  45. Benikos Gefüllte Paprika hier
  46. Restlessheartis Acarajé hier
  47. Restlessheartis Vapatá hier
  48. Restlessheartis Quibe hier
  49. Benikos Tsatsiki hier
  50. Benikos Reisnudeln hier
  51. Benikos schnelles Chilli hier
  52. PeterPanthers verfeinerte Instant Nudeln hier
  53. Lucracies Bier-Streichkäse aus dem Biergarten hier

 

 

Fortsetzung folgt ...

 

Edited by MrMeeseeks
  • Like 4
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Leute

Für mich ein sehr schönes Thema ,Danke

Ich koche sehr gerne und oft . Abwechslung ist mir wichtig . mitunter kann ich sehr creativ werden in der Küche.

Am öftersten :) koche ich bayrisch ,östereichisch,italienisch , arabisch , asiatisch und vorallem indisch hats mir angetan.

Ich steh aber auch auf gut gemachte einfache Gerichte , Hausmannskost oder Junkfood(selbstgemacht natürlich)

Ich freu mich drauf mein kleines Repartoire mit Euch zu teilen und mir neue Anregungen und Ideen zu holen.

Allerdings hab ich heute nicht so Lust, lange vor dem heißen Herd zu stehen ...hier ist pure Stadtsommerhitze 37°

Gibts bei uns heute seit langem mal wieder:

HAWAIITOAST😎

Rezept ,denke ich kennt jeder...kleiner Appetitanreger ...schnelle Küche

Ob alle meine Gerichte wundersam werden,das kann ich nicht garantieren.😋

Guten Appetit und ein Aloha

Simsesause

 

*edit by Perci*:

Zutaten

8 Scheiben               Toastbrot
4 EL                           Butter
8 Scheiben               Ananas (Dose)
8 Scheiben               gekochter Schinken
8 dicke Scheiben    Emmentaler oder Chesterkäse oder Toastkäse...
4 EL                           Preiselbeeren (nach Geschmack)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen.
  2. Toastscheiben auf beiden Seiten toasten und anschließend mit Butter bestreichen.
  3. Die Ananas abtropfen lassen.
  4. Toastscheiben nebeneinander auf ein Backblech legen und mit dem Schinken belegen.
  5. Je 1 Ananasscheibe darauf legen, mit Käse bedecken und im heißen Ofen (Mitte) in 10-15 Min. goldbraun überbacken.
  6. Zum Servieren nach Belieben je 1/2 EL Preiselbeeren in die Mitte der Ananas setzen.

Guten Appo ;)  

 

 

#Hawaii #Toast

  • Like 5
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haa,

ein Thread wie für mich geschaffen  :P

Fangen wir mal mit was simplen an.

Hackfleisch Brötchen

10 Brötchen

 

500 Gramm Hackfleisch Gemischt

1 Zwiebel

200 Gramm Käse (Ich nehme immer Emmentaler gerieben,kann man je nach Vorliebe ändern)

100 Gramm Feta Käse

2 Paprika Schoten (Farbe nach Belieben)

1 Ei

1 kleine Dose Mais

Gewürze je nach Vorliebe (Ich mag es scharf und deswegen Chillipulver,Cayenne Pfeffer und Paprika)

 

Zubereitung:

Zwiebel klein hacken,Paprika schälen und in kleine Stücke schneiden,Feta Käse in kleine Stücke bröseln,Mais gut abtropfen lassen.

Nachdem das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer gewürzt ist kommen alle Zutaten in eine große Schüssel und werden richtig mit den Händen verknetet.

Die Fleischmasse wird dann auf den halbierten Brötchen verteilt und kommt in den vorgeheizten Backofen bei 180-200 Grad für ca 25 Min. bis die Fleischmasse gar ist.

Die Brötchen kann man wunderbar einfrieren und später wieder im Ofen auf backen.

Die Zutaten kann man auch wunderbar variieren mit Kidneybohnen,usw..

 

Bon Appetit

 

#Brötchen #Hackfleisch

  • Like 5
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.6.2019 um 14:41 schrieb Simsesause:

Hi Leute

Für mich ein sehr schönes Thema ,Danke

Ich koche sehr gerne und oft . Abwechslung ist mir wichtig . mitunter kann ich sehr creativ werden in der Küche.

Am öftersten :) koche ich bayrisch ,östereichisch,italienisch , arabisch , asiatisch und vorallem indisch hats mir angetan.

Ich steh aber auch auf gut gemachte einfache Gerichte , Hausmannskost oder Junkfood(selbstgemacht natürlich)

Ich freu mich drauf mein kleines Repartoire mit Euch zu teilen und mir neue Anregungen und Ideen zu holen.

Allerdings hab ich heute nicht so Lust, lange vor dem heißen Herd zu stehen ...hier ist pure Stadtsommerhitze 37°

Gibts bei uns heute seit langem mal wieder:

HAWAIITOAST😎

Rezept ,denke ich kennt jeder...kleiner Appetitanreger ...schnelle Küche

Ob alle meine Gerichte wundersam werden,das kann ich nicht garantieren.😋

Guten Appetit und ein Aloha

Simsesause

 

Oh!

Ich mag Hawaiitoast auch sehr gerne.

Es ist einfach und schnell und schmeckt trotzdem super!

Man kann es sehr gut im Sommer essen und es bringt auch ein bisschen Stimmung rein.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na da hat dann Wohl der HawaiToast gegen die Hackbrötchen gewonnen🍍Ach Quatsch

😀Am WE mach  ich Euch was richtig Leckeres zur heißen Jahreszeit, versprochen!!!

Simse

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Han´s Griechischer Bauernsalat

 

Zutaten:

1 große Gemüsezwiebel

1 normale Zwiebel

1 Glas Feta Stückchen in Öl

1 Packung Feta Käse

3 Paprika

1 Dose Mais

1 Dose Kidneybohnen

 

Zubereitung:

Das Öl aus dem Feta Glas in eine große Salat Schüssel abgießen.

Die 2 Zwiebeln klein schneiden und in dem Öl einziehen lassen.

Die Paprika enthäuten/schälen und in kleine Stücke schneiden und dazu mit in die Schüssel geben.

Mais und die Kidneybohnen gut abtropfen lassen und dann ab in die Schüssel damit.

Den Feta klein bröseln und mit den Stücken aus dem Glas rein in die Schüssel.

Alles gut vermengen und ne Stunde ziehen lassen.

Passt perfekt bei warmen Wetter oder als Grill Beilage.

 

Bon Appetit

 

#Salat #Griechisch

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab auch noch was schnelles und einfaches. 

 

Zutaten:

4 Brötchen
Frischkäse, Doppelrahmstufe
8 Scheiben Bacon
4 Eier, Größe S oder M
Mozzarella, fein gewürfelt

Zubereitung:

Ziemlich Einfach:
Brötchen 'n Hut kegelförmig ausschneiden doch nicht zu tief, nun kann man ne gut schicht teig rausnehmen oder am rand und Boden festdrücken,
Am besten selbst testen weil es feststellt, wie fest der Mantel werden kann.
Mit einem Löffel Frischkäse im Brötchen verteilen bis es eine gute schicht in der Innenseite des Brötchens hat.
2 scheiben Bacon seitlich hinein kann man aber auch einfach so reinhauen und ein Ei darüber ergießen lassen, dies Salzen und pfeffern.
Zu guter letzt Mozzarella darüber verteilen, Deckel drauf,  bei 180°C Ober-/Unterhitze 20 bis 30min (je nachdem wie fest das Ei sein soll) backen.
am besten servieren mit ein wenig Schnittlauch darauf verteilt. 

 

Mein 2. liebstes Frühstück.

 

#BrötchenBaconEiBombe

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spagehetti Carbonara

 

 

500g Spaghetti 
258g roher Schinken
6       Eigelb
60g  Butter
         Salz, frischer Pfeffer, Muskat
         frisch geriebener Parmesan

 

 

Die Nudeln kochen.
Den Schinken anbraten.
Die Eigelb in einer großen Schüssel mit Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen.
Die Butter schaumig rühren und gut unter die Eigelbe mischen.
Schinkenwürfel und Parmesan gründlich unterrühren.

Fertige Nudeln dazugeben, durchmischen und sofort servieren.

 

#Spaghetti  #Nudeln  #Carbonara

 

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apfelküchle

 

300g  Mehl
     3     Eier
175ml Bier
            Salz, Zimt, Zucker 
     4     große Äpfel (Boskop, Breaburn)
200ml Öl

 

 

Aus Mehl, Eiern, Bier, Salz und etwas Zimt einen nicht zu dünnen Teig zubereiten.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel in 1cm dicke Scheiben schneiden.

Öl in einer hohen Pfanne erhitzen, eine Apfelscheibe in den Bierteig tauchen, etwas abtropfen lassen und in dem heißen Öl von beiden Seiten goldgelb ausbacken.
Nach und nach die restlichen Apfelscheiben ausbacken.

Die fertigen Apfelküchle zum Entfetten auf Küchenkrepp setzen.

Den Zucker mit Zimt mischen, die Apfelküchle auf Tellern anrichten und mit dem Zimtzucker bestreut servieren.

 

 

Tipp: Harte Apfelsorten in Orangensaft einlegen und ziehen lassen. (Dauer kommt auf den Apfel an, hier macht Versuch klug)
           Das macht sie beim Ausbacken schön mürbe

 

#Apfel  #Kuchen

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grießpudding

 

    1l      Milch
    3El   Milch
    2       Eier
100g    Zucker
    1Prs  Salz
125g     Grieß (Weichweizengrieß)

 

 

Eier trennen, Eiweiß steifschlagen.
Die Eigelb mit 3El Miclh glattrühren.
Die restliche Milch mit Zucker und Salz zum kochen bringen, vom Herd nehmen.
Grieß einstreuen und quellen lassen.
Eigelb unterrühren und Eischnee unterheben.

 

 

Tipp: 100g Schokolade (am leckersten ist 50g Vollmilch und 50g Zartbitter) und 20g weniger Zucker in die kochende Milch einrühren, dann erst den Grieß einrieseln lassen.

 

#Pudding

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rüblitorte

 

400 g    Möhren
     8        Eier
300 g     Zucker
200 g     gem. Haselnüsse
200 g     gem. Mandeln
  60 g     Speisestärke
     1 Tl     Zimt
  1 Prs     Salz
 

200 g     Puderzucker
     3 El    Zitronensaft
Saft und Schale einer Zitrone
    16        Marzipanmöhrchen
   20 g     geh. Pistazien
                Butter für die Form

 

Heize den Backofen auf 175 Grad (Umluft 150) vor. 
Lege den Boden einer Springform mit Backpapier aus und fette den Rand ein.

Wasche die Möhren, schäle sie und reibe sie fein.

Trenne die Eier und schlage das Eigelb mit dem Zucker schaumig. Rühre die Möhren unter.

Mische die Haselnüsse und die Mandeln mit der Speisestärke und rühre alles unter die Ei-Möhren-Masse.

Gib den Zimt sowie die Zitronenschale und den -saft hinzu.

Schlag das Eiweiß mit 1 Prs. Salz steif und vermenge alles vorsichtig mit der Möhrenmasse.

Fülle den Teig in die Springform, streiche ihn glatt und backe ihn etwa 60 Minuten im Ofen.

Verrühre den Puderzucker mit dem Zitronensaft in einer Tasse und bepinsele damit den ausgekühlten Kuchen.
Verziere ihn mit Marzipanmöhrchen und Pistazien.

 

#Torte  #Möhren

 

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey cool💚jetzt muß keiner mehr verhungern;) Etwas für Schleckermäulchen:

 

Heidelbeerpfannkuchen mit Ahornsirup

 

250gr  Mehl

1  Ei

1 Msp  Backpulver

1  pr Salz

Milch

Mineralwasser

100gr Heidelbeeren

1Pck. Vanillezucker

Butter

Ahornsirup

Puderzucker

 

Mehl in eine Schüssel geben, Backpulver,Salz ,Vanillezuckerund das Ei hinzugeben ,

Schneebesen in die Hand nehmen und dann langsam unter Rühren die Milch dazuschütten.

bis ein  flüssiger Teig entsteht, der richtig schön vom Löffel rollt.

Zum Schluß ein Schuß Mineralwasser ,kurz nochmal durchrühren.

Pfanne mit Butter erhitzen, eine Kelle(Schöpflöffel) Teig in die Pfanne schöpfen

eine Handvoll Heidelbeeren darauf verteilen.

Warten bis sich der Pfannkuchen von der Pfanne löst,mit dem Pfannenwender mittig zusammenklappen,

das ein Halbmond entsteht🥟, 2x wenden bis er in der Mitte durch ist.

Ab aufs Teller -mit Puderzucker bestreuen im Zickzackmuster Ahornsirup (kann ruhig der dunkle Teure sein)draufgießen.

 

Kleiner Tip: Im Sommer mit einer Kugel  Vanilleeis servieren

 

Bon Appetit

 

#Pfannekuchen  #Heidelbeeren #Früchte

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

so wie ich es mache...

Spaghetti Aglio al Olio

 

250 gr. Spaghetti

Olivenöl

Butter

1 große grüne Paprika

1 große rote Chilischote

3 Zehen Knoblauch

Meersalz

Parmesan am Stück

 

Spaghetti kochen

Währenddessen Paprika kleinschneiden ,Chili und Knoblauch hacken.

Knoblauch dann mit Salz bestreuen und mit einer Gabel zermanschen.

Wokpfanne mit einem Löffel Butter und einem Schuß Olivenöl erhitzen.

Paprika anbraten bis sie bräunlich wird ( wichtig! dann kommt eine natürliche Süße zum Tragen!)

Chili und Knoblauch zugeben und kurz durchschwenken.(Knoblauch darf nicht verbrennen!

Pfanne kurz von der Platte nehmen , Nudeln abseien und in die Pfanne geben,

noch ein guter Schuß Olivenöl drauf und großzügig salzern(Geschmacksträger)

Ab auf die heiße Herdplatte und ca.2  Minuten durchschwenken.

Auf einem tiefen Teller anrichten und großzügig mit Parmesan besträuen .

 

Voila!

 

# Spaghetti  #Nudeln

  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Sommersalat ala Simse

Gemischter Salat mit geräucherter Hähnchenbrust und Knoblauch-Jogurt- Vinaigrette

1 Geräucherte Hähnchenbrust

Blattsalat ( Eichblatt rot nehm ich am liebsten)

eine Handvoll Rucola

1 Tomate (Ochsenherz)

1/4 Gurke

Für die Vinaigrette

1 Zwiebel rot

1 Zehe Knoblauch

1 TL Senf

Weißweinessig ca. 3EL

SonnenblumenÖl ca.7 EL

1 EL gehackte Kräuter (Dill ,Petersilie, Schnittlauch)

150gr griechischer Joghurt

Salz und Pfeffer ,1 Pr. Zucker

 

Salat und Rucola gut waschen und in eine Schüssel geben

Tomate und Gurke in feine Scheiben schneiden,dazugeben

Für die Vinaigrette Zwiebel , Knoblauch und Kräuter kleinhacken in eine kleine Schüssel geben,

Essig Senf Salz Zucker und Pfeffer dazu,dann das Öl und den Joghurt mit der Gabel unterrühren bis eine cremige Soße entstanden ist.

Alles über den Salat gießen.

Zum Schluß Hähnchenbrust in Streifen schneiden und auf dem Salat trapieren.

Dazu reiche ich Baguette.

 

Guten Appetit

(da könnt ich reinfallen😋)

 

#Salat #Hähnchen

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nudeln Alla Tsuki

500g  Nudeln (Bandnudeln)

250g geräuchterter Schinken

körnige Gemüsebrühe,

Tomatenmark,

400g Süße Sahne

 

 

Nudeln kochen.

In einer großen Pfanne langsam den Schinken auslassen und soviel Tomatenmark zugeben bis es sich mit dem Öl verbindet. 

2tl Gemüsebrühe dazugeben und nochmal anbraten. Wenn die Nudeln gar sind in die Pfanne geben, durchmischen und die Sahne drüber geben. Jetzt aufpasssen, die Sahne darf nicht kochen sonst wirds grieselig. alles nochmal mischen und dann zusammen mit Reibekäse servieren.

 

 

 

#Nudeln

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Gefüllte Kartoffeln

8 große Kartoffeln

2 Tomaten

1 Zwiebel

200 gr Hackfleisch gemischt

200 gr Brie oder Camenbert

125ml Sahne

1 Knoblauchzehe

1/2 Bund Petersilie

Salz , Kümmel, Pfeffer aus der Mühle

 

Kartoffeln in Salzwasser mit 1 TL Kümmel kochen

Tomaten würfeln

Hackfleisch mit kleingehackter Zwiebel und Knoblauch braten ,Käse entrinden und würfeln.

Das obere Drittel der Kartoffeln abschneiden,das innere bis auf einen cm mit einem Löffel herauslösen

und in eine Schüssel geben.

Tomatenwürfel, Käse und Hack zugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abscmecken.

Kartoffeln in eine Auflaufform setzen , mit der Hackmischung befüllen, übrige Masse so zugeben.

Zum Schluß die Sahne mit einem Löffel drüberträufeln. nochmal etwas nachwürzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190° ca. 20 min backen.

Auf Teller anrichten und mit frischgehackter Petersilie bestreuen.

Lasst es Euch schmecken❤️

 

#Kartoffeln  #Hackfleisch

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Hier für Euch noch  3 verschiedene Cocktails ohne Alkohol superschnell gemacht:

Himbeercocktail

100 gr. Himbeeren

50 gr. Johannisbeeren

2 Blutorangen

1 Spritzer Zitrone

1 TL Brauner Zucker

Himbeeren und Johannisbeeren pürieren, Zucker und Zitronensaft hinzufügen

Die blutorangen auspressen und alles gut vermixen .

In ein großes Glas mit Eiswürfel füllen

 

Ananascocktail

1/2 Ananas

1 Pck Vanillezucker

500 ml Buttermilch

Ein großes Glas mit Wasser auswaschen und 15 Minuten in das Gefrierfach legen

Die  Ananas pürieren ,Vanillezucker hinzufügen und mit der Buttermilch mixen.

Glas  aus dem Froster nehmen und eingießen

 

Gurkencocktail

1/2 Salatgurke

500 ml Kefir

1 Prise Meersalz

1/2 Bund  Schnittlauch

Gurke reiben , mit dem Kefir ,Salz und 3/4  des gehackten Schnittlauch mixen

In ein großes Glas füllen.

Restlichen Schnittlauch drüberstreuen

 

So das wars heute von mir

Eure Simse

 

#Cocktail  #Früchte  #Getränk

 

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine kleine Bombe....

TIRAMISU
    

von mir verschlankt...gebe die Garantie ,es ist besser als das Original!!!

 

    
8 Eier    
200 gr Puderzucker    
5 cl Amaretto    
500 gr Mascarpone    
500 gr Magerquark
1 Tasse Espresso kalt
1Pck. Löffelbiquits
Kakaopulver

 

Eier trennen, Eischnee schlagen das Eigelb mit dem feinen Puderzucker und dem Amaretto zu einer Creme schlagen.
Anschließend  Mascarpone und Quak unterheben. Zum Schluß Eischnee mit einem Löffel vorsichtig unterziehen

Eine Auflaufform mit Löffelbiskuits auslegen, diese von beiden Seiten mit dem Espresso bestreichen.

Dafür nehm ich einen Pinsel, sonst wirds zu flüssig und die Bisquits schwimmen hoch!
Die Mascarpone-Creme auf den Biskuits verteilen, glatt streichen.
Mit einer zweite Lage der Löffelbiskuits (ebenfalls mit Espresso bestrichen) belegen.

Rest Creme drauf verteilen

Das Tiramisu anschließend mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht,
damit der Geschmack durchzieht.

Vor dem Servieren eine gute Schicht Kakao darübersieben.

Guten Appetit!

 

#Tiramisu  #Nachtisch  #Dessert

 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Schnitzel mit Rösti Kruste

*update* Produktbilder: by perci    https://imgur.com/6uzVYuHhttps://imgur.com/ym74a6Thttps://imgur.com/JKKCnjxhttps://imgur.com/vdiMRv4

Hab das vor Jahren mal auf ner Pfanni Rösti Packung als Rezept Tipp gefunden und hab es dann etwas verfeinert.

 

Zutaten:

5 Schnitzel

1 Packung Pfanni Röstis

1 Ei

100 ml Schmand (Man kann auch Sahne nehmen)

150 Gramm Geriebener Käse (Nehm wie immer Emmentaler)

5 Scheiben gekochter Schinken

100 Gramm Speck in Würfeln

 

Zubereitung:

Schnitzel salzen und pfeffern und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.

Jeweils 1 Scheibe Schinken auf ein Schnitzel legen. Ich schneid mir die Scheiben immer so das die nicht zu weit überstehen.

 

Die Rösti Masse,Ei,Schmand,Käse,Speck in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.

Danach auf den Schnitzel verteilen.

In den Ofen bei 220 Grad für 25-30 Minuten.

 

Bon Appetit

 

#Schnitzel #Rösti

   
   
   
   
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Koche ich jetzt gleich zu Hause: Spanisch

Chorizo Spirali

1 Pck. Spirali Nudeln

200 gr. Chorizo am Stück

1 Pepperoni rot

1 Zwiebel

1 Paprika rot

250 ml Gemüsebrühe

250 ml Sahne

Olivenöl , Salz , Cayennepfeffer

100gr Manchego gerieben

 

Nudeln kochen , Nebenher  Chorizo Zwiebel Paprika und Pepperoni kleinschneiden

und in der Pfanne mit Olivenöl anbraten, mit Brühe ablöschen, kurz durchkochen, Platte runterschalten , Sahne zugießen.

Nudeln abseihen mit der Soße vermengen und mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.

Auf Teller anrichten und mit Manchego betreuen !

Guten Appetit!

#Nudelgericht # Hauptspeise

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Labskaus

 

eine Dose Corned Beef
750 gKartoffel(n), geschält
3 Gewürzgurke(n)
2 Zwiebel(n)
etwas Rote Bete
Salz und Pfeffer
Piment, gemahlen
Margarine zum Braten
etwas Gurkenflüssigkeit
4 Ei(er)
4 Matjesfilet(s), (Bismarckheringe oder Rollmöpse)

 

Die Kartoffeln als Salzkartoffeln kochen. 

In der Zwischenzeit die klein gewürfelten Zwiebeln in etwas Fett andünsten, bis sie blond sind. Das klein geschnittene Corned Beef zufügen und mit Deckel etwa 3 Minuten dünsten. Dann die gewürfelten Gewürzgurken mit etwas vom Gurkensud zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Piment herzhaft abschmecken. Wenn gewünscht, eventuell noch etwas gewürfelte Rote Beete zugeben. Alles etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen. 

Die fertig gegarten Kartoffeln etwas stampfen, jedoch nicht so fein wie für Püree! Den Corned Beef Mix unterrühren. Wenn die Mischung zu fest ist, noch etwas Gurkenwasser unterrühren. 

Auf Teller füllen. Mit Spiegelei und nach Geschmack mit Matjes, Bismarckhering oder Rollmops servieren.

 

#Labskaus #Fisch #WaszuHölleHamburg?

Edited by Lucracie
Strg + Enter sendet anscheinend ab im Forum *Facepalm*
  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

mein Lieblingskartoffelgericht ♥️

Saarländischer Dibbelabbes

(für 4 Personen)

 

Arbeitszeit: ca. 1Std

Zutaten:

1 1/2 kg Kartoffeln
150 g Dörrfleisch (geräucherter Speck)
2 Zwiebeln
1 Bund Petersilie
2 Eier
  Öl zum anbraten
  Salz und Pfeffer zum würzen
wichtigste Zutat Maggi

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, waschen und auf einer Reibe oder einer Küchenmaschine fein reiben. Die Zwiebeln sowie Petersilie fein hacken. Das Dörrfleisch in kleine Würfel schneiden. Nun die Zwiebeln, Petersilie das Dörrfleisch sowie die Eier unter die fein geriebenen Kartoffel rühren und nach Geschmack würzen. 
Dann eine ausreichend große Pfanne auf den Herd stellen und Öl darin erhitzen, nun die Kartoffelmasse in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze braten. Jetzt muss er nur noch regelmäßig gewendet werden, aber immer schön warten bis sich eine schön goldene Kruste am Boden gebildet hat. Nach ca. 20 min. ist das Essen fertig.

Ich empfehle die Zugabe von Maggi, wenn das Gericht fertig gebraten und serviert ist.

Passend wäre gegebenenfalls noch ein Kopfsalat oder ähnliches.

Meines erachtens ein Geschmack, der seinesgleichen sucht.

Guten!!

#Kartoffelgericht

#Hauptspeise

#herzhaft

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kasslerkamm[Butterzart]

(2 bis 4 Personen)[Zubereitungszeit 4 bis 5h]

 

 

 

  • eine Große Kasserolle/Bräter/Auflaufform(> 3,5Liter)
  • Große Braten-/Fleischergabel oder vergleichbares Küchengerät zum Wenden des Fleisches
  • Kochpinsel

 

  • 1,5 -2 Kilogramm Kasslerkamm an Rippe/am Stück     (Kassler gepöckelt)
  • 2 große Fleischzwiebeln
  • 4 rote Zwiebeln,    
  • 8 Mittelgroße Möhren, wahlweise 1 Kohlrabi
  • 1 Bund Petersilie/Schnittlauch/ 3 bis 4 Stengel Liebstöckel
  • 1 bis 2 Mittelgroße/1 Großer Apfel (Kochfest)[Boskoop, Gravensteiner oder Boikenapfel]    
  • 1-2 Esslöffel     Honig/Zuckerwasserlösung
  • Mehlschwitze/(Soßenbinder dunkle Soßen[würk])
  • Butterschmalz/Apfelgriebenschmalz
  • Wasser, abgekocht 2 bis 4 Liter

 

Backofen auf 220°C(Umluft) 230°C (Ober-Unterhitze) vorheizen

 

Das Gemüse;  Die Möhren säubern und klein schneiden (grobe Stücken), Zwiebeln schälen und vierteln.

Die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.

 

Das Kasslerfleisch, kurz spülen(und abtrocknen) [überschüssiges Salz abspülen]

 

 

Das Schmalz in den Bräter geben und das Fleisch mit zu tun und in den vorgeheizten Backofen geben.

Jetzt im 15 Minutentakt das Fleisch von allen Seiten im Schmalz anbraten. Nach der 5ten Drehung wieder auf die als erstes angebratene Seite drehen und nochmal 10 Minuten anbraten. (Es ist egal, ob das Fleisch durch eine Fleischergabel eingestochen wird, oder nicht)

1,5 bis 2 Liter(Fassungsvermögen des Bräters) abgekochtes noch heißes Wasser über den Braten fliesend in den Bräter zugeben. Danach die Möhren und Zwiebeln dazugeben.

 

Die Temperatur im 20 Minutentakt jeweils um 20°C reduzieren und dabei immer wieder das Fleisch wenden. Und nochmals vor dem wieder rein schieben in den Ofen das Fleisch zwei - drei Mal mit dem Sud übergießen. Bis die Temperatur im Ofen auf 120 °C reduziert wurde.

Dabei darauf achten, dass das Fleisch bis zur Hälfte immer im Wasser/Sud liegt, gegebenenFalls noch mal abgekochtes heißes Wasser nachgeben.

Jetzt die Kräuter in einem Kräuterbund zusammenbinden in ein Tuch wickeln und 1-3 Mal mit etwas Druck über den Küchentisch/Arbeitsplatte rollen, oder mit dem Kräutern im Küchentuch auf die Arbeitsplatte hauen/schlagen, damit die Zellstruktur der Kräuter aufgebrochen wird, Das Kräuterbund wieder aus dem Küchentuch ausrollen und  in den Sud geben.

Die Äpfel zum Sud dazugeben.

Jetzt im 30 Minutentakt den Braten wenden und immer wieder den Sud zwei bis dreimal über den Braten geben.

Nach insgesamt 2,5 Stunden bei 120°C testen, ob sich das Knochengerüst des Bratens alleine durch Anheben des Bratens am Knochen von diesem lösen will. Wenn sich der Braten nicht von den Knochen lösen will, ein bis zwei weitere Zyklen bei 120°C wie gehabt weiter schmoren lassen und testen.

Wenn ja den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Knochen ablösen lassen, nicht dran ziehen, das Fleisch sollte sich durch die Schwerkraft von selbst von den Knochen ablösen. Die Temperatur des Ofens wieder auf 200 bis 220°C aufheizen lassen.

Während dessen den Sud in einen Topf abseihen und die „Einlagen aussieben.

Den Braten jetzt wieder in den Bräter zurück geben und die Oberflächen mit dem Honig/Zuckerwasser bestreichen und für je 5-10 Minuten pro Seite des Bratens in den Ofen geben, angefangen mit der Gegenseite vom abgelösten Knochen nach oben. Die Seite des Abgelösten Knochens als letztes einstreichen.

Während der Braten nun karamellisiert wird, den Sud im Topf auf dem Herd nochmals zum kochen bringen und mit einer Mehlschwitze binden, das es eine sämige Soße wird.

Wenn alle Seiten karamellisiert wurden, den Braten aus dem Bräter nehmen auf einem Brett in entscheidend dicke Scheiben tranchieren und auf einer Fleischplatte auf dem Tisch anrichten.[Bräter gleich mit Wasser auffüllen und mit entsprechendem Spülmittel(Fit/Pril/Palmolive/etc) einweichen]

Die Soße dann zum Schluss separat auf dem Tisch in einer entsprechend großen Sauciere servieren.

Speisehinweiß, Den Braten kann man später auch noch kalt, zu Brot und Soße genießen, aber man sollte ihn nicht nochmal aufwärmen, da sich dann der immerhin schon salzige Geschmack extrem verstärkt.

 

Die Möhren aus dem Sud gegebenenFalls zum Speisen Gemüse fürs Essen hinzugeben.

 

#Braten  #Kassler

 

  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×