Jump to content
MoonDugong

Rassismus-Skandal an Berliner Rossmann-Kasse

Recommended Posts

Sie sollten diesen Artikel lesen. Es ist wichtig!1(A#D5gt8x6!WGIHAzum

Rassismus bei Rossmann: schwarzer Kundin wird Kartenbetrug vorgeworfen, weil der Name darauf deutsch ist. Polizei droht ihr vor ihrem Kind mit Gefängnis: “Sprechen Sie überhaupt deutsch? Deutsche Sprache, schwere Sprache.”
https://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/rassismus-skandal-an-berliner-rossmann-kasse

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar eine interessante und gerechtfertigte Bewegung, die seit Wochen verständlicherweise die Welt in Atem hält, doch inweit jetzt jeder Artikel auf beliebigen Foren geteilt werden muss, damit jeder Fall öffentlichkeitswirksam durchgekaut werden kann, ist fraglich.

Und die übliche Anmerkung... der Artikel wäre im "Gesellschaftsbereich"des Forums bestimmt besser aufgehoben.
Danke für.... nichts und so. Angenehmen Tag noch. Kann gerne in den passenden Bereich verschoben werden werte Mods.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frau hat das eindeutig übertrieben dargestellt und Dinge dazu erfunden, weil sie auch ein Stück Aufmerksamkeit vom BLM Kuchen wollte.

Das hat Parallelen zu anderen aktuellen Vorfällen, wo schwarze Kriminelle bei der Festnahme "I can't breath" rufen. Da wird das traurige Schicksal von George Floyd genauso  schamlos zum eigenen Vorteil genutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, "Achtundachtziger", hat dein Nick was mit deinem Geburtsjahrgang zu tun oder steckt da eher eine tiefere Bedeutung hinter?

Ich frage für einen Freund ;)

  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat das mit dem Thema zu tun? Bist du am 31. geboren oder bist du aus anderen Gründen mit tieferer Bedeutung ein 31er?

Dein Interesse an meiner Person kannst dort ausleben wo es hingehört: Privat oder eröffne einen eigenen Thread ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, das reicht mir als Antwort. Ich habe, allein schon aufgrund deines ersten Postings, in der Tat nichts anderes erwartet.

Und glaub mir, an Leuten mit gewisser Gesinnung habe ich definitiv kein Interesse. Das regelt die Geschichte... hat sie bislang immer getan 😁

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wo ist der Zusammenhang? Inwiefern ist das relevant zum Thema?

Ich wünschte, du hättest wirklich so wenig Interesse gehabt wie du behauptest. Dann hätte ich mir sparen können so einen lächerlichen Dreck zu lesen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob du eine rassistische Motivation hast wäre schon ziemlich interessant zu erfahren, besonders da du ziemlich wahllos und ohne Beweise Anschuldigungen machst.

Bitte mach dir klar das wir auf BS Regeln haben die du auch hier im Forum zu befolgen hast. Genau so wie irgendwelche Beleidigungen oder unsachliche Diskussionen sind haltlose Anschuldigungen ungern gesehen. Solltest du in nächster Zeit weiter durch schlechtes Benehmen auffallen wird das definitiv Konsequenzen nach sich ziehen.

Viele Grüße

Meeseeks

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 12.7.2020 um 13:20 schrieb Achtundachtziger:

Die Frau hat das eindeutig übertrieben dargestellt und Dinge dazu erfunden, weil sie auch ein Stück Aufmerksamkeit vom BLM Kuchen wollte.

Was sich diese rassistische Verkäuferin auch rausnimmt, den rechtmäßgen Weg zu gehen, wenn jemand mit einer EC-Karte zahlen will, die keine Unterschrift trägt. 😃

Dann lässt man sich nämlich den Ausweis zeigen, um den Kunden identifizieren zu können. Somit wird Missbrauch ausgeschlossen. Und dass die herbeigerufene Polizei mit einem: Da sind sie selbst dran schuld! reagiert hat, ist auch verständlich. Denn das war sie nun mal. Hätte sie nicht wie ein Opfer reagiert, sondern hätte einfach nur ihren Ausweis gezeigt, wäre daraus kein Drama entstanden. (und die Kassiererin hätte sich wahrscheinlich höflich bedankt)

Als wirklich leidtragende Person empfinde ich ihr kleines Kind, das miterleben durfte, wie sich ihre Mutter in aller Öffentlichkeit hysterisch gebärdet.

Damit lehrt ihre Mutter ihr lediglich, dass sie ebenfalls ein angebliches Opfer sein muss, welches dann ebenfalls bei jeder menschlichen Regung einen rassistischen Hintergrund vermuten wird.

Ich bin nicht links und nicht rechts! Jedoch macht mir die momentan einseitige Medienberichterstattung bedenken. Vor allem, wie viele Menschen sich davon beeinflussen lassen und Menschen, die eine andere Meinung haben, gleich in die rechte, oder gar Naziecke gestellt werden.

 

Edited by dickusbiggus
Kind, nicht Tochter (?)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb dickusbiggus:

Was sich diese rassistische Verkäuferin auch rausnimmt, den rechtmäßgen Weg zu gehen, wenn jemand mit einer EC-Karte zahlen will, die keine Unterschrift trägt. 😃

Dann lässt man sich nämlich den Ausweis zeigen, um den Kunden identifizieren zu können. Somit wird Missbrauch ausgeschlossen. Und dass die herbeigerufene Polizei mit einem: Da sind sie selbst dran schuld! reagiert hat, ist auch verständlich. Denn das war sie nun mal. Hätte sie nicht wie ein Opfer reagiert, sondern hätte einfach nur ihren Ausweis gezeigt, wäre daraus kein Drama entstanden. (und die Kassiererin hätte sich wahrscheinlich höflich bedankt)

Als wirklich leidtragende Person empfinde ich ihre kleine Tochter, die miterleben durfte, wie sich ihre Mutter in aller Öffentlichkeit hysterisch gebärdet.

Damit lehrt ihre Mutter ihr lediglich, dass sie ebenfalls ein angebliches Opfer sein muss, welches dann ebenfalls bei jeder menschlichen Regung einen rassistischen Hintergrund vermuten wird.

 Ich bin nicht links und nicht rechts! Jedoch macht mir die momentan einseitige Medienberichterstattung bedenken. Vor allem, wie viele Menschen sich davon beeinflussen lassen und Menschen, die eine andere Meinung haben, gleich in die rechte, oder gar Naziecke gestellt werden.

  

 

Wie kommst du darauf, dass die EC-Karte keine Unterschrift trägt? Hast du den Artikel überhaupt gelesen oder hast du eine andere Quelle die du nicht gennant hast?

Zitat

Die gebürtige Berlinerin hat Nagellack, Tampons und zwei Packungen Reiswaffeln auf das Band gelegt, die dafür fälligen 14,20 Euro bezahlt sie mit einer EC-Karte. Sie muss den Beleg unterschreiben.

Zitat

Die Frau an der Kasse fragt nach einem Ausweis. Als Vanessa H. ihn zeigt, soll die Kassiererin gerufen haben: „Kartenbetrug!“

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mehrere verschiedene Artikel und Berichte dazu vernommen.  Wenn ich den Gegenartikel wieder finden sollte, werde ich ihn hier gerne posten.

Warum sollte die Kassiererin Kartenbetrug rufen , nachdem sich die Sache bereinigt hat?

Hast du schon mal so hysterische Frauen vor dir an der Kasse miterlebt, die sich wegen jedem Anlass gebärden....genau dieses Bild gab sie ab.

Aber wenns in der Berliner BZ so steht, muss es ja stimmen..vor allem, wenns ins momentane Geschehen passt und sich jeder gut fühlen darf, der sich dann drüber mitaufregen kann...

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe jetzt gerade Artikel vom Fokus und dem Tagesspiegel gelesen. Da wird das genau so wiedergegeben.

Auch Rossmann hat kein Gegenstatement dazu veröffentlicht oder irgendwas abgestritten. Die Polizei weißt auch keine Vorwürfe zurück und prüft lediglich ob man Disziplinarverfahren oder sogar Ermittlungen einleitet. 

Man kann halt auch überall eine Verschwörung wittern und gegen die böse Mainstream - Medien wettern.
 

vor 20 Minuten schrieb dickusbiggus:

Hast du schon mal so hysterische Frauen vor dir an der Kasse miterlebt, die sich wegen jedem Anlass gebärden....genau dieses Bild gab sie ab.

vor 20 Minuten schrieb dickusbiggus:

Aber wenns in der Berliner BZ so steht, muss es ja stimmen..vor allem, wenns ins momentane Geschehen passt

Besonders solche Statements, ohne irgendeinen Beweise und aufgrund von Gefühlen, wieder irgendwas in die Welt zu setzen finde ich besonders Kritisch und trägt nichts zu irgendeiner positiven Diskussion bei und ist halt im Grunde genau das was du der BZ unterstellst :D 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider konnte ich das von ihr gleich nach dem Vorfall gepostete und bei weitem aussagekräftigere Video nicht mehr finden, da es gelöscht wurde.

Inzwischen existieren nur noch danach rekonstruierte Videos von ihr, in denen sie den Vorfall nacherzählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rossmann hat auf Social Media ein Statement abgegeben.
Zitat: "...Fest steht: Auf Vanessa H.’s Girocard fehlte die Unterschrift. In diesem Fall muss jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter vorschriftsmäßig alle Kundinnen und Kunden bitten, den Ausweis zu zeigen...."

Link zum ganzen Statement


Jetzt könnte man in zwei Richtungen denken:

1. Die Kassierin war unabhängig von der fehlenden Unterschrift eine Rassistin, und wollte auf der Frau rumhacken. Dabei bedachte sie aus irgendeinem Grund nicht die möglichen Konsequenzen für ihr Leben und ihre Karriere. Daraufhin kamen Polizisten, die zufällig auch Rassisten waren, und der Frau deshalb nicht geglaubt haben. - Das klingt für mich unwahrscheinlich.

2. Die Frau hat die Frage nach ihrem Ausweis als rassistischen Angriff empfunden und hat daraufhin eine Szene gemacht. Die Zeugen haben nur Bruchstücke mitbekommen und dachten sich, wie dickus schon sagte, sie können sich gut fühlen indem sie sich mit aufregen. - Das klingt schon plausibler.


Dass das Statement von Rossmann, und die fehlende Unterschrift auf der Karte, in keinem der Artikel auf den Nachrichten Portalen erwähnt werden, zeigt auch nur wieder in welche Richtung die Mainstream Medien das ganze lenken wollen. Natürlich fängt da wieder jemand an von Verschwörung zu sprechen, der witzigerweise aus genau diesem Grund selbst nichts von dem Statement wusste.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade das Statement von Rossmann gelesen, was nach dem ersten gelöschten gepostet wurde. 
Die Frau hat anscheinend keine Unterschrift auf der EC-Karte gehabt. Allerdings hat die Kassiererin nach der Überprüfung vom Ausweis anscheinen trotzdem <entgegen der Eigentlichen Praxis> die Zahlung verwehrt.

vor 8 Minuten schrieb Achtundachtziger:

Dass das Statement von Rossmann, und die fehlende Unterschrift auf der Karte, in keinem der Artikel auf den Nachrichten Portalen erwähnt werden, zeigt auch nur wieder in welche Richtung die Mainstream Medien das ganze lenken wollen.

Das Statement von Rossmann wurde am 17. Juni veröffentlicht der verlinkte Artikel am 12. Juni.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das du schon schreibst man kann nur von zwei Szenarien ausgehen, ist falsch und unsachlich. Alle Zeugen zu diskreditieren und zu Unterstellung "Die Zeugen haben nur Bruchstücke verstanden" ist unsachlich. Ohne Anhaltsgrund zu schreiben es wäre nicht plausibel der Polizist/Kassierin sei rassistisch ist unsachlich.

Fakt ist hier:
Die Kassierin kannte den Prozess nicht und/oder hat Ihn falsch ausgeführt.

Richtig wäre gewesen: Karte nicht Unterschrieben -> Ausweis anfragen -> Ausweis gezeigt -> Alles plausibel -> Zahlung

Passiert ist: Karte nicht Unterschrieben -> Ausweis anfragen -> Ausweis gezeigt -> Alles plausibel -> Zahlung verweigert 

Und hier sind jetzt mal  Anschuldigen von rassistischen Aussagen die anscheinend getätigt wurden einfach außen vor genommen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nicht unüblich, dass in solche Artikel mal Nachträge und Updates eingefügt werden. Das sind schon essentielle Informationen, die das ganze in ein anderes Licht rücken. Aber  die werden einem nicht berichtet, wie man es erwartet. Man muss die selbst finden.

 

Ich hab zwei Beispiele für Denkweisen genannt, wie man mit den Vermutungen umgehen könnte: 1. Pro Frau und 2. Kontra Frau ..Ich hab nie gesagt es kann keine anderen geben. In Beispiel 2 geh ich also nur davon aus, dass die Zeugen nicht vertrauenswürdig sind. Ich unterstelle nichts. Dass das plausibel klingt, ist mein empfinden. Unsachlich ahja 😂

 

Du bringst es schon auf den Punkt:

vor 39 Minuten schrieb MrMeeseeks:

Fakt ist hier:
Die Kassierin kannte den Prozess nicht und/oder hat Ihn falsch ausgeführt. 

 

Das klingt GANZ anders als die Anschuldigung, die Frau hätte aus rassistischen Gründen absichtlich so gehandelt. So wirkt die ganze Situation wieder total anders.

Und zwar so, dass die Frau eben nur einen Fehler gemacht hat, und keine böse Rassistin ist die schwarze Kundinnen schikaniert.

Edited by Achtundachtziger
Korrektur: unüblich, nicht üblich

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Achtundachtziger:

Das klingt GANZ anders als die Anschuldigung, die Frau hätte aus rassistischen Gründen absichtlich so gehandelt. So wirkt die ganze Situation wieder total anders.

Und zwar so, dass die Frau eben nur einen Fehler gemacht hat, und keine böse Rassistin ist die schwarze Kundinnen schikaniert.

Die Sache ist halt wenn man es so wie ich ausdrückt ignoriert man halt komplett alle Anschuldigungen gegen die Kassierin, die Filalleitung und den Polizisten die von der Kundin und den Zeugen gemacht wurden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb MrMeeseeks:

Die Sache ist halt wenn man es so wie ich ausdrückt ignoriert man halt komplett alle Anschuldigungen gegen die Kassierin, die Filalleitung und den Polizisten die von der Kundin und den Zeugen gemacht wurden.

Ja schon. DIe Anschuldigung, dass die Karte aus rassistischen Gründen nicht angenommen wurde, kann man halt gar nicht belegen. Ich persönlich finde die Erklärung, dass ein Fehler falsch aufgenommen wurde und es dann eskaliert ist, viel wahrscheinlicher.

Und wenn ich mir die anderen Anschuldigungen mal durchlese, wie:

«Die Kassiererin sagte immer wieder, dass eine Schwarze wie ich, keine Bankkarte besitzen könnte und, dass mein Name zu 'deutsch' für eine Schwarze klingen und deshalb nicht meiner sein könnte»

Dann ist meine erste Reaktion an der Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Das klingt für mich einfach nur absurd und völlig überzogen..... und erfunden.

Edited by Achtundachtziger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Artikel stammt aus einer Boulevardzeitung, entsprechend ist er geschrieben und nicht ernstzunehmen, was gleichzeitig das tragische daran ist.

Zwar fällt es mir schwer zu glauben, eine Kassiererin wäre zuvor noch nie an eine/n schwarze Mitbürger*in mit Karte geraten, dass ein "zu deutscher" Name o.ä. mit dazu abweichendem Bild zu Misstrauen führt ist dagegen nicht selten. Entsprechend würde ich persönlich zu der Einschätzung tendieren, dass eine Diskriminierung stattgefunden hat, die betroffene Person in ihrer Schilderung jedoch ihre Interpretation wiedergeben hat, was den Eindruck erweckt, es sei überzogen und unglaubwürdig. 

Damit kommen wir auf die Verantwortung von Medien und unserer eigenen, wie wir damit umgehen. Denn der Artikel bewirkt das, was er soll, er empört mit seiner Art beide Seiten, hetzt auf und ist an Berichterstattung oder gar Aufklärung nicht interessiert. Wer also an der Stelle die "Mainstream" Medien verteufelt und den rassistisch motivierten Vorfall als Übertreibung abtut, folgt dem Prinzip solcher Medien bzw gehört ebenso zur Zielgruppe wie jene, die das 1:1 übernehmen, ohne einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden.

Tatsächlich sind - aus meiner Sicht - jene, die aufgrund solcher Medien und Darstellungen Rassismus und andere Formen der Diskriminierung verharmlosen, genauso so wie jene, die alles überspitzt politisch korrekt gestalten wollen, verantwortlich dafür, dass die Aufklärung und Aufarbeitung gehemmt wird. 

Rassismus ist auch in Deutschland lange nicht überwunden, aber nicht jedes "Und wo kommst du her" ist rassistisch motiviert.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×