Jump to content

Der Serien-Film-Buch-Zitate-Thread


Vhis

Recommended Posts

"What do you think destroys civilization and its citizens?"

"..........Atom bombs."

"It's the sense of smell. The act of finding things by sniffing them out always leads to devastation. That's what Tatara used to say.

'I've found a way to fly, so...' - 'I've found out how to make bombs, so...' - 'I've found a precious natural resource, so...' - 'I've found someone we should hate, so...'

Those are the sorts of things that lead to downfall, he said. That's why people with good noses are real bad news.

 

 

Tokyo Ghoul:re

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

"Wenn du nur eine einzige Sache hast, die du beschützen willst, dann besitze auch die Brutalität, alles andere abzuwerfen. Denn es ist niemandem gewährt, sich zurückzuholen, was er einmal verloren hat."

- Pandora Hearts

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Mein Liebling aus der jetzigen Season: Boku no Hero Academia

"Genau. Diese Geschichte erzählt von der Zeit, bis ich zum stärksten aller Helden werde."

-Midoriya Izuku (Boku no Hero Academia 2 - Pre-Opening)

 

Link to comment
Share on other sites

Spoiler

Castiel: Hey, Ass-butt! (Throws bottle of flaming Holy Water at Michael, burning him up)
Dean: Ass-butt?
Castiel: He'll be back, and angry, but you got your five minutes
Lucifer: Castiel, Did you just Molotov my brother... with Holy Fire?
Castiel: Uh... no?
Lucifer: No one dicks with Michael but me.
(Lucifer snaps his fingers and Castiel explodes)

-Supernatural 5x22 Swan Song
 

Edited by Kuro
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Zitat

Ein Leben ohne Schmerz -  das ist zu viel verlangt, es ist falsch, ein Leben ohne Schmerz zu erwarten. Denn Schmerz ist der Verteidiger des Körpers, auch wenn wir ihn nicht mögen. Niemand mag Schmerz, Schmerz ist wichtig, und wir sollten dem Schmerz dankbar sein!

Er lehrt uns, die Hand aus dem Feuer zu halten, den Finger fern des Messers Schneide, den Fuß neben die Dornen zu setzen. Schmerz ist wichtig, wir sollten ihm dankbar sein.

Dennoch gibt es einen Schmerz, der keinem Zweck dient, der chronische Schmerz, jene Elitetruppe des Schmerzes, der Verteidigung nicht dienlich, jene angreifende Macht, die von innen aus zuschlägt, das persönliche Glück zerstört, persönliche Fähigkeiten mindert, ein brutaler Eindringling, der den inneren Frieden vernichtet und unaufhörlich Störmanöver fahrt!

Chronischer Schmerz, die schwerste Hürde für den Geist, scheint manchmal unüberwindbar. Doch wir nehmen Anlauf. Und noch einen Anlauf. Und versuchen es weiter, weil sonst nur Zerstörung bleibt.

Aus diesem Kampf erwächst etwas Gutes, die Zufriedenheit, den Schmerz überwunden, Freude und Frieden gefunden zu haben in einem Leben voller Widrigkeiten. Das ist eine Leistung, eine sehr spezielle, sehr persönliche Leistung, ein Gefühl der Stärke, bekannt nur dem, der dies erfuhr.

Deshab müssen wir allen Schmerz akzeptieren, manchmal sogar zerstörerischen Schmerz.

Denn er ist Teil des großen Plans, und der Geist kann mit ihm umgehen. Der Geist, den diese Lektion stärkt.

(Jonathan Wilson-Fuller 9 jahre)-----aus dem Buch die Kuh, die weinte.......danke Tsuki <3

 

  • Like 7
Link to comment
Share on other sites

Siehe, gehe ich nach vorn, so ist er nicht da, nach hinten, so bemerke ich ihn nicht,
nach links, sein Tun schaue ich nicht, biege ich ab nach rechts, so sehe ich ihn nicht.
Denn er kennt den Weg, der bei mir ist. Prüfte er mich, wie Gold ginge ich hervor.
An seinem Schritt hat mein Fuß festgehalten, seinen Weg habe ich bewahrt und bin nicht abgewichen.
Vom Gebot seiner Lippen ließ ich nicht ab; mehr als es meine Pflicht gewesen wäre, wahrte ich9 die Worte seines Mundes.
Doch er, der Eine - wer kann ihm wehren? -, er tut, was seine Seele begehrt.
Ja, er wird vollenden, was für mich bestimmt ist; und dergleichen hat er vieles noch im Sinn.
Bestürzt bin ich darum vor seinem Angesicht; erwäge ich es, so bebe ich vor ihm.
Gott hat mein Herz verzagt gemacht, und der Allmächtige hat mich in Bestürzung versetzt.
Doch werde ich nicht zum Schweigen gebracht vor Finsternis, noch von mir selbst, den Dunkelheit bedeckt.
 
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...